Closed Loop

Noch zu oft landen die kompostierbaren und recycelbaren Verpackungen in der Müllverbrennung, anstatt sie einem geschlossenen Recycling-Kreislauf oder der Kompostierung zuzuführen. 

Grafik zum Closed LoopWir bieten Kunden eine innovative Lösung des Kompostierens, die in Deutschland einzigartig ist:  

Die kompostierbaren Lebensmittelverpackungen – Einwegteller, -Becher und viele weitere Artikel – können zusammen mit den Speiseresten über einen kleinen Komposter aus unserem Produktsortiment „entsorgt“ werden.

Hier werden sie zuerst durch einen Schredder kleingehäckselt, damit die Bakterien maximale Angriffsflächen zum Zersetzen haben.

Innerhalb von wenigen Tagen ist nur noch eine kleine Menge pulverförmiger Kompost übrig.

Kompostieren verringert das Müllvolumen um den Feuchtigkeitsanteil bei Speiseresten und Verpackungen im Mix um 70 Prozent. 

Diese Lösung eignet sich besonders für die Betriebsgastronomie, Krankenhäuser oder Altenheime, da die Möglichkeiten der Mülltrennung hier begrenzt sind.

Dabei hat der Kunde keine wirtschaftlichen Nachteile, denn der Kompost kann in den meisten Gemeinden kostenfrei über die grüne Tonne abgeführt werden.
Da Hausmüll eingespart wird, amortisieren sich die Anschaffungskosten des Komposters in weniger als drei Jahren.

Kunden, die die Möglichkeit eines Pfandsystems und einen großen Ausschank an Kaltgetränken haben – zum Beispiel in Stadien, auf Konzertveranstaltungen oder auf Volksfesten  – können die reinen PLA - beziehungsweise Biopolymerbecher auch recyceln lassen.

Experteninterviews Kachelbild

Experteninterviews

igefa Branchen-Spezialisten im Gespräch mit dem Nachhaltigkeitsrat.

persönliche Schutzausrüstung Kachel

Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Mit unserem Produktangebot PSA helfen wir unseren Kunden, ihre Mitarbeiter zu schützen.

igefa Campus Kachel

igefa Campus

Weiterbildung als Lösung für die Herausforderungen im Personalwesen.

Loading content ...
Loading content ...
Loading content ...
Loading content ...
Loading content ...