Effiziente Lagerlogistik

Mit 30 Lägern in Deutschland sind wir überall in geographischer Nähe zu unseren Kunden und können somit schnell vor Ort sein.

Die gesamte Lagerfläche von gut 261.000 Quadratmetern entspricht etwa 37 Fußballfeldern.

Hier ist Platz für über 270.000 Palettenstellplätze.

Regelmäßig erweitern wir Lagerflächen – beziehungsweise optimieren diese durch den Einsatz vollautomatischer Hochregalläger, um bei der wachsenden Sortimentsvielfalt und Umsatzentwicklung dauerhaft Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

Hierbei achten wir stets auf höchst energieeffizienter Gebäudetechnologie.

In den letzten zwei Jahren haben wir uns erneut um 13.200 Quadratmeter vergrößert – verteilt auf zwei Standorte.

 

Grafik zu den igefa Lagerflächen

 

Elektronische Lagerverwaltung

automatisierte Lager DetailansichtDen immer komplexer werdenden Anforderungen an

  • gesetzeskonforme sichere Gefahrstofflagerung
  • stabile Lagerprozesse und Lieferperformance
  • möglichst beleglose Arbeitsweise zur Papiereinsparung

wird an immer mehr Standorten mit einer elektronischen Lagerverwaltung und teilautomatisierten Lägern beziehungsweise vollautomatischen Hochregallägern begegnet.

Auch die Digitalisierung verlangt eine entsprechende Organisationsentwicklung:

Bis Ende 2019 ist geplant, alle Läger mit einer elektronischen Lagerverwaltung auszustatten.

Die elektronische Lagerverwaltung bietet darüber hinaus vielfältige Analysemöglichkeiten für die stetige Lagerplatzoptimierung mit dem Ziel, Kommissionierwege, Zeit und Ressourcen (unter anderem Staplerenergie) zu sparen.

Durch unseren internen Warenaustausch zwischen nahe beieinander liegenden Lägern können bei Lieferengpässen seitens der Hersteller Nachlieferungen zu unseren Kunden verhindert und gleichzeitig Ressourcenverschwendung vermieden werden.

Um eine permanente Verfügbarkeit auch weniger nachfrageintensiver Produkte zu gewährleisten, bevorratet das igefa Zentrallager diese Randsortimente und versorgt die Standorte auf Abruf.

Für die weitere Entwicklung unserer Logistiksysteme und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit wurde der Arbeitskreis unserer Logistik-Spezialisten durch einen externen Berater verstärkt.

 

Verpackungsoptimierung

Kartonschredder und FüllmaterialienDer Verbrauch von Kartonnagen, Einschweißfolien, Füllstoffen und weiteren Verpackungsmaterialien wird ständig überwacht und im Hinblick auf Ladungssicherung, ökologische Aspekte und Wirtschaftlichkeit immer weiter optimiert.

Am Standort Rostock werden nicht mehr benötigte Kartons einem Kartonschredder zugeführt, um daraus Füllmaterial zu generieren.

Wo keine Wiederverwendung der Verpackungsmaterialien möglich ist, erfolgt deren Entsorgung getrennt nach Stoffgruppen über zertifizierte Entsorgungsfachbetriebe, welche die Stoffe überwiegend dem Recycling zuführen. 

Im Rahmen der Klinikbelieferung kommen meist Mehrweg-Kunststoffboxen zum Einsatz.

Aktuelles
Abbildung einer igefa Lagerhalle

Effiziente Lagerlogistik

Wir arbeiten konsequent an der Digitalisierung unserer Lagerprozesse.

Florian Jilek bei unserem igefa-Mitglied Arndt

Gelungene Inklusion: igefa-Mitglied Arndt geht mit gutem Beispiel voran

Ein 25-Jähriger mit geistiger Behinderung hat sich bei unserem igefa-Mitglied Arndt in Erkheim für einen Job im Lager empfohlen und zudem seinen Staplerfahrer-Führerschein gemacht.

Experteninterviews Kachelbild

Experteninterviews

igefa Branchen-Spezialisten im Gespräch mit dem Nachhaltigkeitsrat.

persönliche Schutzausrüstung Kachel

Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Mit unserem Produktangebot PSA helfen wir unseren Kunden, ihre Mitarbeiter zu schützen.

igefa Campus Kachel

igefa Campus

Weiterbildung als Lösung für die Herausforderungen im Personalwesen.

Loading content ...
Loading content ...
Loading content ...
Loading content ...
Loading content ...
Foto zum CSR Verständnis

CSR-Verständnis

Wir versorgen Menschen. Für eine saubere und sichere Welt. 

Bild zum igefa Nachhaltigkeitsrat

igefa Nachhaltigkeitsrat

Der igefa Nachhaltigkeitsrat ist das bundesweite Steuerungsgremium für die Nachhaltigkeitsaktivitäten des Firmenverbundes.

Umweltschutz Kachelbild

Umweltschutz

In den letzten fünf Jahren konnten wir unsere CO2-Emissionen im Verhältnis zum Umsatz um 16 Prozent reduzieren.

Kachelbild zur Gesellschaft

Gesellschaftliches Engagement

Unser Anspruch ist es, dort zu wirken, wo Hilfe dringend benötigt wird und auch ankommt.

Imagebild zum Bericht

Bericht

Wir berichten entlang der anerkannten Leitlinien zur Nachhaltigkeitsberichterstattung der Global Reporting Initiative (GRI).