Prozessoptimierung

Grafik zur igefa one stop shopWer auf nationalem und internationalem Parkett bestehen will, muss kontinuierlich seine betriebswirtschaftlichen Prozesse optimieren.
Besonders wichtig ist dies im Hinblick auf die Beschaffung.

Jede Einzelbestellung – egal ob es sich dabei um eine Tonne Stahl für den Brückenbau oder das Handspülmittel für die Teeküche handelt – verursacht denselben Aufwand und kostet in etwa das Gleiche. Leicht wenden Einkäufer 80 Prozent ihrer Zeit für die Beschaffung von C-Teilen und nur 20 Prozent für A- und B-Güter auf.

Viele Unternehmen haben das Potential der Konzentration auf wenige Lieferanten längst erkannt und setzen auf schlankere Prozesse.

Die wirtschaftlichen Effekte zahlen sich auch positiv in Sachen Nachhaltigkeit aus:

  • Ressourceneinsparungen und Reduzierung von CO2-Emissionen durch Bündelung von Lieferungen 
  • Papiereinsparung durch Reduzierung der Liefer- und Rechnungsbelege

 

Alles aus einer Hand

Oftmals sind wir für unsere Kunden bereits in einigen Sortimentsbereichen tätig, könnten mit unserem ganzheitlichen Ansatz jedoch noch viel mehr für sie erreichen.

Als Versorgungsspezialist stellen wir unseren Kunden alles aus einer Hand zur Verfügung. Das bedeutet für sie:
ein Ansprechpartner, eine Lieferung, eine Rechnung.

Die Zeit, die sonst für aufwendige Verhandlungen mit unterschiedlichen Anbietern, die Entgegennahme verschiedenster Anlieferungen und die Prüfung vielzähliger Rechnungen aufgewendet wird, können unsere Kunden für ihr eigentliches Kerngeschäft nutzen. 

Der Gebäudereiniger kann sich auf die Sauberkeit und Hygiene in den Objekten seiner Kunden konzentrieren, die Pflegekraft kann sich um das Wohl ihrer Patienten kümmern, der Hotelfachmann kann dem Gast mehr Aufmerksamkeit schenken und die Betriebsleiterin kann sich ausschließlich mit der Produktion befassen.

 

Versorgung bis ins RegalLagerbestände im Fokus

Um Prozess- und Kapitalbindungskosten zu reduzieren, mehr Liquidität zur Verfügung zu haben und eine effiziente Versorgungssicherheit zu gewährleisten, ist ein funktionierendes Bestandsmanagement Voraussetzung.

Dieses haben viele unserer Kunden mittlerweile in unsere Hände gelegt:

Wir übernehmen die Überwachung der Bestände und stellen die Versorgung unserer Kunden sicher – im Objekt, an der Verwendungsstelle oder gar im jeweiligen Regal. 

Durch unseren Service können Kunden Lagerkapazitäten einsparen.

Einige Kunden konnten sogar komplette Läger auflösen.

Die Effekte sind nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht erfreulich: Der für den Lagerbetrieb notwendige Heizenergie- beziehungsweise Kühlbedarf, der Strom für die Beleuchtung und Ressourcen für die interne Warenverteilung können eingespart werden. 

 

Beschaffungsvorgänge mit E-Business-Lösungen noch ökologischer

Mit unseren vielfältigen Online-Bestellsystemen unterstützen wir Einkäufer individuell bei der Optimierung ihrer Beschaffungsvorgänge. Ob E-Shop, Direktanbindung, Marktplatz oder unser hauseigenes Bestell- und Informationssystem ICOS:

Der bessere Überblick über den Verbrauch hilft bei der Bestelloptimierung, so dass aufwendige und ressourcenintensive Einzellieferungen vermieden werden können.

Artikel mit Umweltzeichen sind als solche ausgewiesen, so dass diese bevorzugt ausgewählt werden können. 

Durch elektronische Bestellungen und Rechnungen kann darüber hinaus vollständig auf Papier verzichtet werden. 

 

Screenshot zu ICOS Care

 

Know-How-Transfer

Als Vollversorger können wir über 170.000 Artikel anbieten.

Um unseren Kunden die Produktauswahl zu erleichtern, stehen bundesweit über 400 Außendienstmitarbeiter zur Verfügung, die vor Ort kompetent beraten. Sie klären über die richtige Anwendung und die ökologisch sinnvollste Lösung auf.

Gerne genutzt werden auch von uns erstellte Hygiene-, Reinigungs- und Waschraumkonzepte, die mit den Betriebsabläufen optimal abgestimmt sind.

Als Weiterbildungsdienstleister hat sich unser igefa Campus etabliert. Kunden der igefa nutzen diese Institution, um sich und ihre Mitarbeiter praxisnah und nach aktuellem Wissensstand fortzubilden. 

 

Portrait Etmenan

 

Aktuelles
Die neue Smartphone-App „igefa GO“

igefa GO optimiert Arbeitsabläufe bei Gebäudedienstleistern

Die neue Smartphone-App „igefa GO“ ist ein nützliches Tool für Gebäudedienstleister, welches die Prozesse sowohl für Reinigungskräfte als auch für Objektleiter optimiert. 

ISO Zertifikate

Re-Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 und 14001:2015 erfolgreich bestanden

Im September 2017 hat die igefa ihr bewährtes Qualitäts- und Umweltmanagementsystem im Rahmen eines kombinierten Re-Zertifizierungsaudits erneut unter Beweis gestellt. 
 

Eco Vadis Gold Auszeichnung für die igefa Nachhaltigkeitswebsite

Gold-Status im CSR-Rating von EcoVadis

Die igefa gehört zu den besten aller von EcoVadis bewerteten Unternehmen weltweit.

Innovative rental supply concept for protective gloves

Innovatives Mietversorgungskonzept für Schutzhandschuhe

Viele Lieferanten der igefa haben lösungsorientierte und nachhaltige Dienstleistungen entwickelt, von denen auch igefa-Kunden profitieren. So wie der Handschuh-Hersteller W+R.

Experteninterviews Kachelbild

Experteninterviews

igefa Branchen-Spezialisten im Gespräch mit dem Nachhaltigkeitsrat.

persönliche Schutzausrüstung Kachel

Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Mit unserem Produktangebot PSA helfen wir unseren Kunden, ihre Mitarbeiter zu schützen.

igefa Campus Kachel

igefa Campus

Weiterbildung als Lösung für die Herausforderungen im Personalwesen.

Loading content ...
Loading content ...
Loading content ...
Loading content ...
Loading content ...
Foto zum CSR Verständnis

CSR-Verständnis

Wir versorgen Menschen. Für eine saubere und sichere Welt. 

Bild zum igefa Nachhaltigkeitsrat

igefa Nachhaltigkeitsrat

Der igefa Nachhaltigkeitsrat ist das bundesweite Steuerungsgremium für die Nachhaltigkeitsaktivitäten des Firmenverbundes.

Umweltschutz Kachelbild

Umweltschutz

Energieverbrauch im Verhältnis zum Umsatz in den letzten fünf Jahren um 20 Prozent reduziert.

Kachelbild zur Gesellschaft

Gesellschaftliches Engagement

Unser Anspruch ist es, dort zu wirken, wo Hilfe dringend benötigt wird und auch ankommt.

Imagebild zum Bericht

Bericht

Wir berichten entlang der anerkannten Leitlinien zur Nachhaltigkeitsberichterstattung der Global Reporting Initiative (GRI).